TGW stattet Zalando Fulfillment Center in Lodz aus

Im Februar eröffnete Zalando ein modernes Fulfillment Center im polnischen Lodz. Der österreichische Systemintegrator TGW stattete bereits die dritte Greenfield-Anlage in Folge mit hochautomatisierter Förder- und Sortiertechnik aus. Bei einem weiteren Projekt für Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle in Norditalien ist die Abnahme Mitte des Jahres 2020 geplant.

„Die Intralogistik-Kompetenz von TGW im Fashion-Bereich und unsere leistungsstarken, zukunftsorientierten E-Commerce-Lösungen haben Zalando überzeugt“, betont Johann Steinkellner, CEO Central Europe bei TGW. „Wir freuen uns sehr, die bestehende Partnerschaft mit der Übergabe des Fulfillment Centers in Lodz weiter ausbauen zu können.“

Im Distributionszentrum in Lodz wickelt Zalando E-Commerce-Aufträge ab. Die logistischen Prozesse werden durch 13 Kilometer energieeffiziente und wartungsarme KingDrive®-Fördertechnik sowie das leistungsstarke Shuttle-System unterstützt. Darüber hinaus stehen vier große Item-Sorter (je 80 Meter lang mit 160 Zielen) und ein 240 Meter langer Outbound-Sorter mit 66 Zielen zur Verfügung. Die TGW Commander Steuerung kontrolliert sämtliche Prozesse und visualisiert den aktuellen Zustand der Anlage.

Auch bei Wartung und Service vertraut Zalando – ebenso wie in den anderen von TGW realisierten Anlagen – auf das Know-how der TGW Lifetime Services-Experten. Das Service-Paket beinhaltet unter anderem den Einsatz von On-Site-Spezialisten, die das Zalando-Team bei präventiver Wartung und dem Ersatzteil-Management unterstützen. „Neben der initialen Investition hat die Betrachtung der Gesamtkosten des Betriebs eine zentrale Rolle in der Entscheidungsfindung gespielt“, unterstreicht Rudolf Pulkenat, Lead Warehouse Facilities Engineering bei Zalando.

2020-03-15T10:35:16+00:00März 15th, 2020|LogRealCompetence – Ausgabe 17|