Kontaktieren Sie uns: +49 (0) 231 914546-8000|info@logreal-die-logistikimmobilie.com

Noch verfügbar: Moderne Logistikflächen im Industrie Center Obernburg (bei Aschaffenburg)

Insgesamt 71.000 m² Hallenfläche sind innerhalb der letzten 12 Monate im Industrie Center Obernburg (bei Aschaffenburg) entstanden. Noch sind Flächen für Logistik- und Fulfillmentdienstleister verfügbar.

Etwas über ein Jahr dauerte die Erstellung des 71.000 m2 Fläche umfassenden Gebäudekomplexes. Die Fläche verteilt sich auf sieben Hallen mit je rund 10.000 m2. Die Investition von rund 50 Mio. Euro erfolgt durch die Mainsite GmbH & Co.KG als Betreibergesellschaft des ICO. Den logistischen Betrieb des Terminals übernimmt ebenfalls die Mainsite. Neben den mit Waren aus dem ICO belegten Hallen ist bereits ein Teil der Hallen an Unternehmen außerhalb des Industrie Centers Obernburg vermietet. Daher stehen nur noch einige Flächen zur Vermietung zur Verfügung.

Je nach Erfordernis der Nutzer bieten die Logistikhallen insgesamt Platz für über 200.000 regalierte Stellplatzeinheiten. 25.000 m2 befestigte Außenanlagen dienen als Stau-, Rangier- und Parkflächen. Die Hallenhöhe beträgt (Unterkante Binder) 10,60 Meter. Die Hallen sind mit jeweils zehn Rampen/Toren ausgestattet und verfügen über 6-to-Klappkeilbrücken zur variablen Fahrzeugbe- und -entladung. Weiter stehen pro Halle ca. 900 m2 auf einer Mezzaninebene als Büro-, Sozial- und Fachbodenlagerflächen zur Verfügung. Zusätzlich ermöglichen acht Sektionaltore ebenerdige Warenanlieferung und –abholung. Eine Warmwasserheizung für temperaturempfindliche Waren und Produkte, eine 200- Lux-LED-Beleuchtung, eine moderne Brandmeldeanlage, eine Sprinklerzentrale mit Löschwasserbevorratung und einem Deckensprinklernetz sowie Wandhydranten stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die Bodenplatte ist ausgelegt auf eine Nutzlast von sieben Tonnen pro m2. Der Verladehof ist als Betonsohle ausgeführt, die Lkw- und Pkw-Fahr- bzw. Stellflächen in Asphalt. Die Zufahrt ist über die Verbindungsstraße zwischen den Kommunen Erlenbach und Elsenfeld geregelt. Das gesamte Gelände verfügt über einen Zaun und wird vom Werkschutz der Mainsite sowie von der ICO-Werkfeuerwehr sicherheitstechnisch betreut.

Ein Highlight des gesamten Bauprojekts bildet das Gründach –  es ist das Größte in Bayern – und erregte bei Baufachleuten wie Logistikexperten einiges Aufsehen. Neben Studierenden und Spezialisten des Instituts für Massivbau der TU Darmstadt besichtigten bereits verschiedene Gruppen aus Wirtschaft und Politik das Gründach. Der bei der Dacherstellung verfolgte nachhaltige Ansatz zielt darauf ab, die natürliche Artenvielfalt an Pflanzen und Bodenarten entsprechend den klimatischen Verhältnissen am Untermain abzubilden. Es verfügt neben dem etwa 10 cm dicken Substratbelag auch über sandige und steinige Bereiche. Aufgeschichtete Totholzstapel bieten Insekten aller Art die Möglichkeit zur Ansiedlung.

Der Mehraufwand in den Baukosten, überwiegend verursacht von der Tragkonstruktion für rund 8.000 Tonnen schwere Dach, kompensiert sich über den Lebenszyklus in verschiedenen Bereichen. Die Standzeit der Dachhaut liegt mindestens 30% höher und es isoliert besser gegen Wärme und Kälte. Bereits im aktuellen Sommer wurden um 4 Grad geringere Temperaturen in den begrünten Hallen im Vergleich zu marktüblichen Hallen verzeichnet. Zudem dient es als Regenretentionsfläche, d.h. rund 60% des Niederschlags speichert das Dach in seiner Substratschicht. Die restlichen 40% versickern über eine zusätzlich gebaute Rigole im Untergrund. Damit das Dach besichtigt werden kann, ist auch ein etwa 600 Meter langer Rundweg vorgesehen.

Weitere Informationen und Kontakt:
LogReal.DieLogistikimmobilie
Tel. 0151 6110 8888

obernburg@logreal-die-logistikimmobilie.com

2019-09-29T14:24:45+00:00September 29th, 2019|Allgemein, LogRealCompetence – Ausgabe 13|