Kontaktieren Sie uns: +49 (0) 231 914546-8000|info@logreal-die-logistikimmobilie.com

Die Ökologisierung der Lieferketten: Neue trimodale Logistikimmobilie in Mainz mit guten Verbindungen nach Rotterdam

Im Mainzer Industriegebiet entsteht derzeit eine Gewerbe- und Logistikimmobilie mit 24.000 Quadratmetern Hallenfläche. Das Besondere an diesem Standort: Er verfügt über einen eigenen Hafen sowie eine Hafenbahn und damit über die Möglichkeit, per Binnenschiff und Zug umweltfreundliche Relationen zu etablieren.

Das Projekt in Mainz wird von Four Parx entwickelt und vorangetrieben und von uns vermarktet. Geplant ist ein trimodaler Logistikstandort, der über einen Gleisanschluß sowie ein Containerterminal zur Andienung über den Rhein verfügt. Verbindungen per Schiff sind nach Rotterdam, Antwerpen und Basel möglich. Der Bahnanschluß eröffnet weitere Chancen, den Standort Mainz als ökologisch orientiertes Hub für Beschaffungs- und Distributionsstrategien zu nutzen.   

Mainz gehört zu den wirtschaftlich bedeutenden Städten des Rhein-Main-Gebietes. Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz befindet sich im Herzen Europas und ist optimal angebunden. Die Stadt ist über Luft, Land und Wasserwege gleichermaßen erreichbar.

Der Frankfurter Flughafen ist nur 25 Kilometer entfernt . Über den Mainzer Hauptbahnhof sind alle deutschen und europäischen Städte mit dem ICE und dem EC bequem und schnell zu erreichen. Auch ein umfangreiches Autobahnnetz verbindet den Wirtschaftsstandort Mainz mit Deutschland und Europa. Der Mainzer Containerhafen gehört zu den modernsten Binnenhäfen Europas und zählt mit einer jährlichen Umschlagsleistung von über einer Million Tonnen zu den umsatzstärksten Rheinhäfen im gesamten Bundesgebiet.

 

Rotterdam und Mainz haben direkte Verkehrsverbindungen über den Rhein und die Eisenbahn. Beide Städte sind nur 500 Kilometer voneinander entfernt. Die Fahrt ab Rotterdam mit dem Binnenschiff nach Mainz dauert nur zwei Tage. Hinzu kommt eine dreimal pro Woche verkehrende direkte Zugverbindung Mainz – Rottderdam  (Frankenbach – Deepsea Terminals Maasvlakte). Die Transitzeiten sind kurz: Mainz kann innerhalb 24 bis 36 Stunden erreicht werden.

Als Ausgangs- und Zielort für Frachtströme, die über das Wasser transportiert werden, hat der Rotterdamer Hafen die ideale Lage. Eine umfangreiche Binnenschiffsflotte transportiert Güter von den Rotterdamer Terminals über Maas und Rhein direkt zu den wichtigsten Wirtschaftszentren in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Die Flotte ist mit ihren tausenden kleinen und großen Binnenschiffen ist vielseitig einsetzbar und in der Lage, trockene und flüssige Massengüter, Container und Projektladung zu transportieren.

2019-09-29T14:25:36+00:00September 29th, 2019|Allgemein, LogRealCompetence – Ausgabe 13|