Kontaktieren Sie uns: +49 (0) 231 914546-8000|info@logreal-die-logistikimmobilie.com

AKL für kleinere und mittelständische Unternehmen

Ein neues Regalbediengerät für Automatische Kleinteilelager (AKL), eine Behälterfördertechnik-Serie sowie die Präsentation maßgeschneiderter Arbeitsplatzlösungen stehen im Mittelpunkt des LogiMAT-Auftritts der LT Fördertechnik GmbH, Leingarten (Halle 5, Stand F20).

Als Unteraussteller präsentiert die Freiberger Prolog Automation GmbH & Co KG, Integrator von Mobile Industrial Robots (MiR), auf dem Messestand überdies ein Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) aus der aktuellen Serienfertigung. Als Kooperationspartner des MiR-Integrators rüstet LT Fördertechnik die flexibel konfigurierbaren Transportroboter von Prolog Automation mit Sonderaufbauten und anwendungsspezifischen Fördertechnik-Aufsätzen wie Rollenbahnen, Gurt- und Kettenförderern aus.

Optimale Auslegung der exakt aufeinander abgestimmten, gleichwohl systemübergreifend kompatiblen Komponenten für das AKL, die das Inhabergeführte Unternehmen gänzlich selbst produziert, gewährleisten höchste Verfügbarkeit und schnelle, zuverlässige Prozesse. „Dank intelligenter Fertigungsweise und einem neu durchdachtem Sicherheitskonzept amortisiert sich das AKL schneller als herkömmliche Anlagen“, erläutert Daniel Blauig, Geschäftsführer LT Fördertechnik. „Damit wird ein automatisches Kleinteilelager nun auch für kleinere und mittelständische Unternehmen erschwinglich.“ Technologisches Highlight des auf der LogiMAT 2019 erstmals vorgestellten „Pegasus“ ist das neue Regalbediengerät (RBG) für das AKL. Mit den realisierten Weiterentwicklungen erzielt das RBG bei gleichem Energieverbrauch eine extreme Dynamik mit signifikant gesteigerter Leistung.

Für die Zu- und Abführung von Behältern, Kartons, Tablaren und weiteren Produkten wie Stückgut bis zu einem Gewicht von 50 kg stellt die LT Fördertechnik mit der Fördertechnik-Serie 200 auf der LogiMAT 2019 erstmals einen neuen, modular konzipierten Fördertechnik-Baukasten für alle Transportanforderungen in der Intralogistik vor. Die auffallend wartungs- und geräuscharmen Förderelemente sind montagefreundlich ausgelegt, zeichnen sich durch hohe Robustheit und geringen Wartungsaufwand aus. „Mit diesem Profilsystem in ausgereifter Technik lässt sich die Serie 200 wesentlich schneller und leichter fertigen“, so Daniel Blauig. „Das wirkt sich ebenso auf die Montage vor Ort aus, die durch kurze Implementierungszeiten geprägt ist.“

Die Effizienz bei der Kommissionierung nach dem Prinzip Ware-zum-Mitarbeiter, bei den Pack- und Umpackprozessen unterstützt LT Fördertechnik mit ergonomische konzipierten Arbeitsplatzlösungen. Die flexiblen Lösungen lassen sich mit ihren Einzelkomponenten maßgeschneidert auf die individuellen Anforderungen der Logistikprozesse und der Mitarbeiter ausrichten und sorgen für ermüdungsfreies Arbeiten. Auf der LogiMAT  stellt LT Fördertechnik eine durchdachte Arbeitsplatzlösung vor, die den Messebesucher die vielfältigen Gestaltungsoptionen exemplarisch veranschaulicht.

Die LogiMAT 2019 findet vom 19. – 21. –Februar in Stuttgart statt. www.logimat-messe.de

2018-11-19T12:05:45+00:00November 19th, 2018|LogRealCompetence – Ausgabe 7|